Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Pforzheimer Reisebüro

Lufthansa City Center Business Travel

Bahnhofstr. 9,
75172 Pforzheim
Deutschland
icon message

Kanada - Von den Rocky Mountains nach Vancouver

Patricia Lake bei Jasper

Traumkulissen in Kanadas Westen.

Viele Bilder Westkanadas kannten wir schon aus diversen Bildbänden und Reiseberichten, als wir uns auf den Weg nach Calgary gemacht haben. Mit großen Erwartungen starten wir am Flughafen Calgary mit unserer 16-tägige Mietwagenrundreise durch den Westen Kanadas. Der erste Nacht verbrachten wir in Calgary. Bevor wir uns auf den Weg in Richtung Rocky Mountains gemacht haben, stand eine Besichtigung der sehr schönen Stadt Calgary auf dem Programm. Während wir die Aussicht auf die Skyline von Calgary genossen, wurde gerade die alljährlich stattfindende Stampede aufgebaut.

Auf der Fahrt in Richtung Banff genossen wir die Aussicht auf die immer näher heranrückenden Rockys. Über Canmore erreichten wir am Abend Banff. Tunnel Mountain Road, Vermillion Lakes, Wanderung am Bow River, Fahrt zum Lake Minnewanka und die grandiose Auffahrt auf den Sulphur Mountain machten den zweitägigen Aufenthalt in Banff zu einem unvergesslichen Erlebnis. Entlang des Bow River Parkways fuhren wir in Richtung Lake Louise. Unterwegs durfte ein Abstecher zum herrlichen Morraine Lake nicht fehlen. Unsere Unterkunft war direkt am Lake Louise gelegen. Die Morgen- und Abendstimmungen am Lake Louise wollten wir auf jeden Fall genießen. Am Nachmittag unternahmen wir eine anstrengende, aber lohnenswerte Wanderung, zum Lake Agnes Tea House. Den zweiten Tag in Lake Louise nutzen wir zu einem Abstecher in den Yoho Nationalpark mit dem herrlich gelegenen Emerald Lake.

Mein persönliches Highlight der Reise folgte am nächsten Tag. Die Fahrt auf dem Icefield Parkway von Lake Louise nach Jasper. Die über 100 km lange Strecke ist ein Muss für jeden Westkanada Besucher. Die türkisblauen Seen, wie z.B. der Peyto Lake und die unvergesslichen Berglandschaften der Rocky Mountains machen diese Strecke zu einer Traumkulisse. Nach einem Stopp am Athabasca Gletscher und den Wapta Falls erreichten wir Jasper. Diese Fahrt hat Suchcharakter für alle Liebhaber von Landschaften.

Auf der Fahrt zum Maligne Lake und Maligne Canyon entdeckten wir drei Bären direkt am Straßenrand. Auf der Futtersuche zeigte sich die Bärin mit ihren beiden Jungen unbeeindruckt von unserem Fahrzeug. Nur wenige Meter entfernt, zogen die Bären an unserem Auto vorbei auf der Suche nach frischen Beeren. Den Maligne Lake sollte man nicht verpassen. Ein herrlich gelegener See mit schönen Trails zum Wandern. Die meisten Besucher machen eine Bootsfahrt zur berühmten Insel "Spirit Island". Auf der Rückfahrt besuchten wir den Maligne Canyon, den man bei einer kurzen Wanderung genießen kann.

Lohnenswert in Jasper ist eine Auffahrt auf den Whistler Mountain mit traumhaftem Rundumblick auf Jasper und die Rockys mit dem Mount Robson. Am frühen Morgen unternahmen wir noch eine Fahrt zum Patricia und Pyramid Lake. Eine traumhafte Morgenstimmung am See erwartet uns. Unvergesslich die Spiegelungen der Berge in den türkisblauen Seen.

Die landschaftliche schöne Fahrt nach Clearwater unterbrachen wir am Fuße des Mount Robson und wurden mit einem wolkenlosen Blick auf den höchsten Berg der Rocky Mountains belohnt. Nach der Übernachtung in Clearwater führen wir in den Wells Gray Nationalpark. Eine grandiose Landschaft mit tiefen Canyons, reißenden Flüssen und den beeindruckenden Helmcken Falls.

Anschließend folgten zwei Tage in einem herrlichen Wilderness Resort direkt am See. Kanufahren, Reiten, Biking, Hiking odr einfach im "kalten" See baden.

Über die schöne Duffy Lake Raod erreichten wir Whistler. Die Olympaistadt ist im Sommer eine Eldorado für Downhill-Biker. Für uns war Whistler schöne Durchgangsstation auf dem Weg nach Vancouver Island. Mit der Fähre fuhren wir von Horseshoe Bay nach Nanaimo und durch Vancouver Island nach Tofino. Zwei Tage verbrachten wir mit Wanderungen und kurzen Trails im Pacific Rim Nationalpark. Abends den Sonnenuntergang an den mit Holz übersäten Stränden genießen und bei Fish und Chips oder einem guten Burger den Tag in Tofino beenden. Victoria, die Hauptstadt British Columbias hat uns mit viel Sonne empfangen. Die Stadt bietet neben dem Parlament einige weitere viktorianischen Gebäude. Victoria ist wie Tofino sehr guter Ausgangspunkt für Walbeobachtungstouren. Von Swartz Bay haben wir die Fähre genommen nach Tswawassen und die letzten beiden Tage in der herrlichen Stadt Vancouver verbracht. Tipps zur Reise und Vancouver gebe ich Ihnen gerne.

von:

Heribert Frey

Pforzheimer Reisebüro
Bahnhofstr. 9
Tel:
07231 302 112
Fax:
07231 302 113
info@lcc-pforzheim.de
 

Service & Infos

Newsletter

Regelmäßig die wichtigsten Business Travel News erhalten

 

Zertifizierungen

  • PCI DSS 2018
  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt
  • Qualitätsmanagement ISO 9001