Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Detaillierte Informationen zur Verwendung von Cookies finden Sie in unser Datenschutzerklärung.

Pforzheimer Reisebüro

Lufthansa City Center Business Travel

Bahnhofstr. 9,
75172 Pforzheim
Deutschland
icon message

MS Europa 2 - Endlich wieder Leinen los!

MS europa-2-sunset

Endlich wieder Leinen los! Wie funktioniert Kreuzfahrt zur Corona-Zeit.

Heribert Frey, Geschäftsführer der Pforzheimer Reisebüro GmbH war bei der ersten Abfahrt der MS Europa 2 mit dabei, um die Präventions- und Hygienemaßnahmen an Bord in der praktischen Umsetzung kennen zu lernen.

Nach einer entbehrungsreichen Zeit für die Reederei und die Mitarbeiter war es am Donnerstag, den 30 Juli 2020 endlich wieder soweit. Als erstes Schiff der Hapag Lloyd-Flotte legte die MS Europa 2 nach einer mehrmonatigen corona-bedingten Unterbrechung aller Kreuzfahrten am Cruise Center Baakenhöft in Hamburg zur ersten zweitägigen Reise ab.

Ein sehr emotionaler Moment als die MS Europa 2 mit Hilfe der Bug – und Heckstrahlruder langsam von der Kaimauer ablegte. In den Gesichtern der Besatzung konnte man die Erleichterung und Emotionalität dieses Momentes ablesen. Langsam bewegte sich das beste Kreuzfahrschiff der Welt (Berlitz Cruise Guide) in Richtung Elbphilharmonie und vorbei an den Landungsbrücken und Blankenese flussaufwärts in Richtung Elbmündung. Viele Hamburgerinnen und Hamburger beobachteten den Neustart der Kreuzfahrt vor den Landungsbrücken und winkten den Gästen des Luxus-Kreuzfahrtschiffes zu.
Doch bevor die MS Europa 2 zur ersten Kreuzfahrt auslaufen konnte, musste ein umfangreiches Hygienekonzept entwickelt werden. Für die gesamte Hapag Lloyd Flotte gilt ein sehr hoher Hygienestatus und folgender 10 Punkte Plan:

Boarding
Alle einsteigenden Passagiere müssen zur Einschiffung einen Gesundheitsfragebogen vorweisen und absolvieren einen Gesundheitscheck. Bei Auffälligkeiten erfolgt ein PCR-Test durch das Medical Team, der noch im Terminal durchgeführt und umgehend von einem Labor analysiert wird. Außerdem wird ein obligatorisches Screening vor dem Einsteigen für Crew und Gäste durch Wärmebildkameras durchgeführt. Da diesem Prozedere viel Aufmerksamkeit geschenkt wird, wird das Boarding gruppenweise stattfinden.

Abstandsregel
Neustart mit rund 40 Prozent geringerer Gästezahl – das erlaubt noch mehr Abstand in den öffentlichen Bereichen. Für alle gilt in den öffentlichen Bereichen des Schiffs wie in den Restaurants oder den Fitness-Räumen die Verpflichtung, einen Abstand von 1,5 Metern untereinander einzuhalten.

Crew
Die Crew wird vor Einsatzbeginn isoliert und absolviert einen PCR-Test. Darüber hinaus erfolgt vor Dienstbeginn täglich eine Temperaturkontrolle durch das Medical Team. Crewmitglieder tragen einen Mund-Nasen-Schutz.

Klimaanlagen
Die modernen Klimaanlagen an Bord gewährleisten, dass die Kabinen (Gäste und Crew) und öffentlichen Bereiche mit 100 Prozent Frischluft versorgt werden. Die Frischluft wird über Filter gereinigt. Die Abluft wird ohne Vermischung direkt nach außen abgeführt.

Restaurants
Die Tische in den Restaurants werden reduziert und mit einem Mindestabstand von 1,5 Metern besetzt. Hierdurch wird die Anzahl von Gästen im Restaurant begrenzt. Um allen Gästen ausreichend Raum zu bieten, werden die Öffnungszeiten der Restaurants sowie anderer Angebote ausgeweitet.

Viel Vielfalt, mehr Service, keine Selbstbedienung
Unverändert hohe Mitarbeiterzahl bei deutlich reduzierter Passagierzahl bedeutet mehr individueller Service und mehr Ressourcen für die Umsetzung der Hygienemaßnahmen. Die gastronomische Vielfalt bleibt in den Restaurants und Buffets erhalten. Es erfolgt keine Selbstbedienung in den Restaurants, am Buffet oder in den Bars.

Entertainment und Aktivitäten
Veranstaltungen, Sport- und Entertainmentangebote finden mit geringerer Teilnehmerzahl und ohne engeren Kontakt statt. Der Aufenthalt im SPA-Bereich bzw. beim Friseur richtet sich nach den aktuell gültigen Vorschriften der Hamburger Behörden.

Moderne technische Hygieneausrüstung
Die Schiffe sind mit Wärmebildkameras und Labor ausgestattet. Die Anzahl der Desinfektions-spender an Bord wird deutlich erhöht, so dass Gäste und Mitarbeiter an allen wichtigen Kontaktpunkten ihre Hände desinfizieren können, zum Beispiel vor den Gangways, an allen Orten, an denen Speisen und Getränke angeboten werden sowie im Fitness- und Lobby-Bereich.
Darüber hinaus erhält jeder Gast an Bord ein Care-Set mit Mund-Nasen-Schutz Masken (MNS) - sogenannte Operationsmasken (OP-Masken), die an Bord immer dann zu tragen sind, wenn der Mindestabstand nicht leicht einzuhalten ist (im Fahrstuhl, bei der Ein- und Ausschiffung, beim Einkaufen in der Boutique, etc). Die OP-Masken aus dem Care-Set dienen als Präventivmaßnahme und erfüllen die entsprechend gesetzlichen Vorschriften.

Intensive Reinigung der öffentlichen Bereiche und Kabinen/Suiten
Für die Hapag Lloyd Flotte gilt der hohe Hygiene Status OPP-Level 3. Dieser beinhaltet unter anderem die regelmäßige Reinigung von häufig berührten Oberflächen alle 30 Minuten. Alle Kabinen/Suiten werden vor der Ankunft neuer Gäste mit speziellen Reinigungsmitteln gesäubert, die auch potentielle Covid-19-Viren beseitigen. Die Kabinen-/Suitenreinigung findet dreimal täglich statt. Besonderes Augenmerk wird dabei auf Flächen im Bad, die Nachttische oder Geräte des täglichen Bedarfs wie die Fernbedienung des TV-Geräts gelegt.

Public Health Responsible und erweitertes Medical Team
Zusätzliches Gesundheitspersonal an Bord verantwortet die Umsetzung aller Maßnahmen. Hapag-Lloyd Cruises schult die Crew an Bord intensiv auf die neuen Prävention- und Hygienemaßnahmen. Auf allen Schiffen wird hierfür ein zusätzlicher Fachangestellter, der Public Health Responsible, eingesetzt.

Nach den zwei Tagen an Bord und unter kritischer Prüfung aller Maßnahmen kann man der Reederei und dem gesamten Mitarbeiterteam an Bord zu diesem mehr als gelungenen Neustart nur gratulieren.
Auch unter Corona ist ein unbeschwerter Urlaub an Bord eines Kreuzfahrtschiffes und unter Einhaltung der Hygienevorschriften möglich. Die Mund-Nasen-Schutzmaske, als äußerliches Zeichen der Pandemie, bleibt selbstverständlich prägendes Bild in den öffentlichen Bereichen, ohne dass dies von den Gästen als negativ empfunden wurde. Die täglichen Fiebermessungen dienen zur Sicherheit aller Gäste an Bord und sind ohne großen zeitlichen Aufwand im Nu erledigt. Die nahtlose Registrierung der Gäste in den Restaurants erfolgt sehr unauffällig aber nachhaltig. Der schier unendliche Freiraum an Bord mit den deutlich reduzierten Passagierzahlen macht diese Art von Kreuzfahrten noch leichter und luxuriöser. Inzwischen übertrifft die Anzahl der Besatzungsmitglieder die Passagierzahlen deutlich und sorgen für einen angenehmen, unaufdringlichen und stets hervorragenden Service an Bord.
Nach der ersten Startphase ohne Landgänge werden mit den neuen Reisen sukzessive auch wieder ausgewählte individuelle Landgänge und organisierte Landausflüge angeboten. Diese erfolgt mit großer Sorgfalt und intensiver Abstimmung mit den verantwortlichen Behörden und Destinationen und nach erfolgter Genehmigung, welche sich immer nach der aktuellen Lage und den Fallzahlen richtet.

Alle Reisen starten zunächst von deutschen Häfen aus und nur für Gäste mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Zu erwähnen bleibt noch, dass die MS Europa 2 auch umwelttechnisch auf dem neuesten Stand ist und in einigen Häfen, wie z.B. in Hamburg mit Landstrom betrieben wird. Durch die Nutzung des schwefelarmen Marine Gasöl werden die Emissionen der gesamten Hapag Lloyd-Schiffsflotte um 80 Prozent gesenkt und es fallen bis zu 30 Prozent weniger Rußemissionen und Feinstaub an.

Meine Résumé der Reise ist: Mit dem ersten „Leinen los“ der Hapag Lloyd Schiffe hat die Reederei eindrucksvoll bewiesen, dass auch in Corona-Zeiten Kreuzfahrt möglich ist. Unter Beachtung des Hygienekonzeptes gibt es überhaupt keinen Grund auf eine Kreuzfahrt zu verzichten.

Selbst bei einer auftretenden Corona-Erkrankung an Bord gibt es schlüssiges Konzept, das Gästen schnelle und umfangreiche Hilfe inklusive den Begleitpersonen zusichert.

Ich kann Ihnen nur raten, genießen Sie den sagenhaften Service an Bord der Hapag Lloyd Schiffe. Gönnen Sie sich eine Auszeit mit einer Reise an Bord der Hapag Lloyd-Schiffe und holen Sie sich ein Stück Normalität zurück. Die neuen Reisen sind ab sofort buchbar. Hier finden Sie alle Informationen zu den neuen Reisen:

Download: Flyer 4 Schiffe 14 neue Routen

 

 

 

von:

Heribert Frey

Pforzheimer Reisebüro
Bahnhofstr. 9
Tel:
07231 302 112
Fax:
07231 302 113
info@lcc-pforzheim.de
 

Service & Infos

Newsletter

Regelmäßig die wichtigsten Business Travel News erhalten

 

Zertifizierungen

  • PCI DSS 2020
  • Beste Kundenberatung – Handelsblatt
  • Qualitätsmanagement ISO 9001