Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Pforzheimer Reisebüro

Lufthansa City Center Business Travel

Bahnhofstr. 9,
75172 Pforzheim
Deutschland
Das Geschäftsessen

Tischsitten in Taiwan

Gewöhnlich werden Ihre taiwanischen Geschäftspartner die erste Essenseinladung aussprechen, die meistens in Form eines Banketts oder eines opulenten Mahls in einem sehr guten Restaurant arrangiert ist. Als Ehrengast werden Sie als Erster den Bankettraum betreten. Laden Sie zu einem Bankett ein, gilt die umgekehrte Regel: Dann sollte der taiwanische Ehrengast zuerst den Raum betreten. Der Gastgeber legt die Tischordnung fest und weist die Gäste an, wo sie sitzen sollen. Normalerweise sitzt der Hauptgast neben dem Gastgeber, der seinen Sitznachbarn häufig die Speisen auf den Teller oder in die Schale vorlegt.

Bei formalen Abendessen finden kurze Reden und Trinksprüche statt. Zum Toasten und danach wird Alkohol gereicht. Alle am Tisch werden mit dem Gast nacheinander anstoßen. Seien Sie daher mit den Schluckgrößen vorsichtig. Wer keinen Alkohol verträgt oder mag, sollte das zu Beginn des Essens deutlich machen. Schenkt Ihnen jemand ein Getränk ein, so bedanken Sie sich auf höfliche und diskrete Weise, indem Sie neben dem Glas dreimal mit dem Mittelfinger auf den Tisch klopfen. Das ist eine miniaturisierte Form des alten Brauchs, sich bei einem Ranghöheren durch dreimaliges Verbeugen zu bedanken. Wollen Sie jemandem zuprosten, halten Sie Ihr Glas mit beiden Händen hoch und fordern den anderen zum Trinken auf, wobei Sie ihm direkt in die Augen schauen.

Beim Essen sollten Sie beachten, dass die Schale mit Reis zum Mund geführt wird und nicht umgekehrt. Aus hygienischen Gründen sollten Sie nichts mit Ihren Stäbchen von gemeinsamen Platten nehmen. Dafür gibt es Löffel oder separate Essstäbchen, die sich in den Schüsseln befinden oder in der Mitte des Tisches platziert sind. Normalerweise legt man die Essstäbchen auf eine kleine Ablage neben der Essschale. Platziert man sie auf der Schale, so signalisiert das, dass man satt ist. Mit den Stäbchen im Essen zu stochern, ist verpönt. Dagegen ist es gestattet, die Knochen auszuspucken und auf den Tisch zu legen, Nudeln und Suppe zu schlürfen sowie am Tisch aufzustoßen.

Beim Bezahlen gilt: Wenn Sie eingeladen wurden, kommt es für Taiwaner überhaupt nicht infrage, dass Sie bezahlen, zumal dies für den Gastgeber einen großen Gesichtsverlust bedeuten würde. Generell ist es nicht üblich, die Rechnung durch alle Beteiligten zu teilen. Die Bezahlung erfolgt meist nicht am Tisch, sondern am Rechnungscounter. In Restaurants, vor allem in solchen von Hotels, ist eine Service Charge von 10 Prozent meist schon in der Rechnung enthalten.


Private Einladungen

Auch im privaten Umgang wird häufig der Besuch von Restaurants als Plattform für ein Treffen gewählt, eher selten laden Geschäftsleute nach Hause ein. Wenn Sie dennoch eine solche Einladung erhalten, sollten Sie sie unbedingt annehmen. Alles andere würde als sehr unhöflich gelten. Wenn Sie jemanden in seinem Haus oder seiner Wohnung besuchen, müssen Sie Ihre Schuhe ausziehen. Gewöhnlich wird Ihr Gastgeber Sie mit einem Paar Hausschuhen ausstatten. Vergessen Sie nicht, ein kleines Geschenk mitzubringen und Komplimente über die Gastgeber, ihr Zuhause und das Essen zu machen.

Unsere Restaurant-Tipps

Gut und günstig
Einfach, authentisch, lecker kann man in den zahlreichen Garküchen von Taipeh essen – und das zu sensationell niedrigen Preisen. Gut verbinden lässt sich das kulinarische Erlebnis mit dem Besuch eines Nachtmarktes. Besonders beliebt ist der Shilin Night Market mit eigenem Food Court.

Berühmt
Wer Dumplings mag, muss das Din Tai Fung besuchen. Das Restaurant ist berühmt für seine schmackhaft gefüllten Teigtaschen und bei den Einwohnern Taipehs sehr beliebt – und nicht nur bei ihnen. Mittlerweile gibt es Din-Tai-Fung-Filialen in vielen anderen asiatischen Ländern, den USA und Australien. 

Edel
Das stylische Restaurant Yen im 31. Stock des Hotels W Taipei begeistert nicht nur mit einem fantastischen Blick über den Central Business District, sondern auch mit einem exzellenten Service und einer sehr wohlschmeckenden, gehobenen Küche.

Filmreif
Im Spot Cafe Lumière ist es vor allem die Location, die überzeugt. Untergebracht in der früheren amerikanischen Botschaft, beherbergt das Gebäude heute das Restaurant (internationale Küche) mit wunderschönem Garten, einen Geschenkeladen und im ersten Stock ein kleines Programmkino, das Taipei Film House.

 

 

Zertifizierungen

  • TÜV Rheinland zertifiziert